Kategorie: Wien

»Alarmstufe Rot im Gemeindebau«

Seit einigen Wochen rumort es bei »Wiener Wohnen«, der größten Hausverwaltung Europas, die u.a. auch die Gemeindebauten in Wien verwaltet. Anlass ist ein publik gewordener Korruptionsskandal unter MitarbeiterInnen von »Wiener Wohnen«. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt zwischenzeitlich gegen 32 MitarbeiterInnen

Verein mo.ë muss mit Ende Mai aus Räumlichkeiten ausziehen

mo.ë Stellungnahme vom 21.2.2017: Liebe Unterstützer*innen des mo.ë, Es fällt uns schwer diese Zeilen zu schreiben, denn wir haben euch eine enttäuschende Mitteilung zu machen: Das mo.ë – wie ihr es seit 7 Jahren in verschiedenen Formen kennt – wird

Airbnb: Mietpreistreiber und willkommene Finanzierungshilfe

Für die massiv steigenden Mieten in Wien wird oftmals auch die Onlineplattform Airbnb verantwortlich gemacht. Die Initiative „Zwangsräumungen verhindern!“  zeichnet ein differenziertes Bild: Ja, Airbnb trägt zu steigenden Mieten bei, kann aber auch individuelle Bewältigungsstrategie sein. Airbnb ist wohl das

Besonders in Wien werden Mieten weiter stark steigen

Es herrscht ein Engpass an leistbarem Wohnraum – besonders in Wien. Das wird die Preise weiter in die Höhe treiben! Prognostizierter Preisanstieg: über 5 %! Es braucht also dringender denn je mehr kommunalen und sozialen Wohnbau! (Dies verlangen sogar Immobilienmakler

AK Broschüre: Gentrifizierung

Die neue Ausgabe derZeitschrift „AK-Stadt“ ist nun online lesbar und als .pdf downloadbar: https://emedien.arbeiterkammer.at/viewer/image/AC13073662_2016_04/1/LOG_0003/ Schwerpunkt: GENTRIFIZIERUNG – WIE DIE RICHTIGE MISCHUNG FINDEN? Inhalt: Grob: Renovierte Wohnviertel sind immer weniger leistbar SEITE 6 Sanft: Wien tut viel gegen soziale Verdrängung, es

derive-Radio: Das Wiener Modell oder das Ende einer Legende

Christoph Reinprecht über kommunale Strategien für bezahlbaren Wohnraum in Wien     JETZT ANHOEREN!   Das Thema der Wohnungsfrage polarisiert und steht im Spannungsfeld der Prämisse von „Wohnraum als existenzielles Grundrecht für alle“ und einer zunehmend marktorientierten Wohnungspolitik, die Wohnraum

mo.e bleibt: Presseerklärung und Richtigstellung

Liebe Unterstützer*innen, nachdem es im Laufe des Herbstes einige Zeitungsartikel und Kommentare gab, die Zusammenhänge des laufenden Verfahrens und das Tun des Vereins missverstanden, verkürzt dargestellt und Fragen offen gelassen haben, haben wir uns bemüht die Themen Nutzung von Leerstand

ORF2 Doku- Wohnen, ein Luxus?

Der private Wohnungsmarkt in den Städten wurde in den letzten Jahren zunehmend zum preistreibenden Spekulationsobjekt. Miet- und Wohnungspreise explodieren, für den Konsum bleibt immer weniger. (ausgestrahlt am 13. Oktober 2016 um 22:30  auf ORF2) Für die verwendeten Grafiken im Film

Artikel: Delogierung: Wiener Kulturverein Moë „in der Schwebe“

Artikel im Standard, 18.10.2016 Delogierung: Mo.e in der Schwebe Die ehemalige k. u. k. Fabrik in Hernals, in der Luxuslofts entstehen sollen, hat erneut den Eigentümer gewechselt. Die „Moë bleibt“-Kampagne gewinnt den Preis der freien Szene Wiens

You can choose I: Luxuswohnungen oder bezahlbarer Wohnraum im Brunnenviertel?

Was ist gescheiter im Brunnenviertel? Mehr Luxuswohnungen oder mehr bezahlbarer Wohnraum? Wählt mit! Am Yppenplatz gegenüber vom intergalaktischen Klohaus… Teil I der kollektiven Untersuchung von „Brunnenviertel gegen steigende Mieten und Verdrängung“. Kontakt: brunnenviertel@riseup.net Am Anfang: Nach ein paar Tagen: Werbeplakate