Stadt Streifen – Cinema Derive

Datum/Zeit
31. März 2019
13:00
Veranstaltungsort
Filmcasino
Kategorien

Seit fast 20 Jahren beschäftigt sich dérive – Stadtforschung bereits mit der Stadt als gemeinsames, alltägliches und facettenreiches Werk ihrer Bewohner und Bewohnerinnen, als Motor und Spiegel unserer Welt. Ab Januar 2019 gestaltet Cinema dérive die von Helmut Weihsmann viele Jahre liebevoll kuratierte Architekturfilm-Matinee im Wiener Filmcasino neu. Mit Stadt Streifen laden wir zu filmischen Streifzügen durch den städtischen Raum und unsere gebaute Umwelt – immer auf der Suche nach dem Status Quo und der Zukunft unserer Gesellschaft. Streifen Sie mit uns durch die Stadt!

FILMCASINO, 5., Margaretenstraße 78

PROGRAMM JAN-MÄRZ 2019: FILME ZUR WOHNUNGSFRAGE
Im Jubiläumsjahr100 Jahre Rotes Wien laden wir zur Auseinandersetzung mit der Wohnungsfrage: Von China bis Chile, von Großbritannien bis in die USA und Kanada erkundet Cinema dérive gemeinsam mit Filmemacher*innen und Expert*innen die Ursachen der globalen Wohnungskrise. Was passiert mit unserer Gesellschaft, wenn Wohnraum der Vermögensbildung dient statt der Existenzsicherung? Mit welchen Strategien kämpfen Menschen gegen unbezahlbare Mieten und Verdrängung aus ihren Vierteln? Welchen Beitrag zum Menschenrecht auf Wohnen kann Architektur leisten? Und wie sehen Alternativen für leistbare und lebenswerte Nachbarschaften aus?
(Foto: Dispossession – The Great Housing Swindle / © Rob Clayton)

So, 20. Jänner | 13 Uhr
LAST DAYS IN SHIBATI
Hendrick Dusollier | CH/FR 2017 |
60 min | OmeU
Einführung: Elke Rauth (dérive), Filmgespräch mit Geograph und Ökonom Josef Baum.

In der chinesischen Metropolregion Chongqing leben 30 Mio. Menschen auf einer Fläche so groß wie Österreich. Die tiefgreifende Stadterneuerung ersetzt die alten Viertel im Zentrum mit rasender Geschwindigkeit durch Wolkenkratzer aus Glas und Stahl und die staatliche Planung lässt kaum Widerstand zu. Die preisgekrönte Dokumentation nimmt uns mit auf einen ebenso berührenden wie witzigen Streifzug durch den letzten verbliebenen Stadtteil kurz vor dem Abriss.
TRAILER Last Days in Shibati
FILMCASINO | KARTEN

So, 17. Februar | 13 Uhr
74m2
Paola Castillo, Tiziana Panizza | Chile 2012 | 69 min | OmeU
Einführung: Elke Rauth (dérive), Filmgespräch mit Angelika Fitz, Direktorin Architekturzentrum Wien.

2016 erhielt Alejandro Aravena den Pritzker Prize für eine „soziale Architektur“, die sich in den Dienst gesellschaftlicher Fragen stellt. Sein „halbes Haus“ schafft Wohnraum für marginalisierte Familien, der durch Eigenleistung wachsen kann. 7 Jahre lang begleiten die Filmemacherinnen Tiziana Panizza und Paola Castillo 150 Familien bei der Verwirklichung ihres Traumes. Am Ende wird klar sein: Ein Dach über dem Kopf bedeutet viel, aber der Kampf ums Glück geht weiter.
TRAILER 74m2
FILMCASINO | KARTEN

So, 31. März | 13 Uhr
DISPOSSESSION – The Great Social Housing Swindle
Paul Sng | UK 2017 | 82 min |OF
Einführung: Elke Rauth (dérive), Filmgespräch mit Filmemacher Paul Sng und Architekturforscher Andreas Rumpfhuber.
(Foto: Rob Clayton)

Für die einen bedeutet „Wohnungskrise“ keine Baugenehmigung für ihr Penthouse am Dach zu erhalten. Für die anderen, ihr Zuhause zu verlieren. „DISPOSSESSION – The Great Social Housing Swindle“ macht sich auf die Suche nach den Ursachen der tiefgreifenden Wohnungskrise in Großbritannien. Von Maggie Thatchers „Right to Buy“ bis zum „Housing & Planning Act 2016″ zeigt Filmemacher Paul Sng die gesellschaftlichen Auswirkungen einer neoliberalen Wohnbaupolitik, in der es nur noch um Profit geht.
TRAILER Dispossession
FILMCASINO | KARTEN

So, 28. April | 13 Uhr | PREVIEW
PUSH
Fredrik Gertten | SE 2019 | OmeU
Einführung: Elke Rauth (dérive), anschließend Filmgespräch.

„Wohnen ist das neue Gold. Aber Wohnen ist ein Menschenrecht – Gold nicht.“ (Leilani Farha)

Vermieter ohne Gesichter, Wohnungen ohne Mieter. Wer nicht reich ist, wird aus der Stadt verdrängt, während die Finanzindustrie immer größere Vermögen in Immobilien parkt. PUSH, die brandneue Dokumentation von Fredrik Gertten (Bikes vs. Cars), folgt UN-Sonderberichterstatterin Leilani Farha bei ihrer Recherche der Finanzialisierung des Wohnungsmarktes. Für ihre Untersuchung trifft Farha verzweifelte Bewohner ebenso wie die Soziologin Saskia Sassen, Nobelpreisträger Joseph Stiglitz oder Mafia-Aufdecker Roberto Saviano.
TRAILER PUSH
FILMCASINO | KARTEN

dérive PROBEHEFT GRATIS BESTELLEN

dérive WEBSITE

dérive kennenlernen: PROBEHEFT

Für alle, die dérive noch nicht kennen, gibt es dieses kostenlose Probeheft. Es enthält eine Auswahl von Artikeln aus den letzten Ausgaben, die einerseits für dérive wichtige Themen zeigen (Wohnen, Stadtentwicklung, Städtebau, urbane Gesellschaft, Mobilität, Diskriminierung, Lebenswelten, Migration/Flucht, gesellschaftliche Alternativen) und andererseits einen Einblick geben, wie diese in unserer Redaktion aufbereitet werden. Falls Sie an unserer Arbeit Gefallen finden, freuen wir uns, wenn Sie dérive abonnieren.
Ein Jahresabonnement umfasst vier Hefte und kostet 28 Euro (außerhalb Österreichs zuzüglich Versandkosten).

Termine

Auch du kannst uns zur Veröffentlichung einen Termin senden!

Kalender

<< Jun 2019 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Am Laufenden bleiben…

Du kannst per Mail am Laufenden bleiben. Mit der Bestellung unserer unregelmäßigen Aussendungen willigst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Tweets